Corona-Regeln (Stand 02.11.2020)

Dabei sind zusammengefasst insbesondere folgende Pukte zu beachten (ab dem 02.11.2020): 

1. Der Einlass erfolgt einzeln in entsprechendem Abstand.

2. Das Tragen einer Schutzmaske während des gesamten Gottesdienstes ist verpflichtend. Ausgenommen hiervon sind nur liturgisch handelnde bzw. sprechende Personen.

3. Besucher mit Krankheitssymptomen bzw. Kontakt mit Erkrankten können zum Gottesdienst nicht eingelassen werden. Bei Bedarf eines seelsorgerlichen Gespräches ist dies dem einlassenden Beauftragten zur Kenntnis zu geben, welcher weitere Schritte einleitet.

4. Beim Betreten des Gottesdienstraumes sollten die Hände desinfiziert werden.

5. Im Kirchenschiff müssen sich die Gottesdienstteilnehmer auf die markierten Plätze verteilen, Familien können gemeinsam Platz nehmen.

6. Auf den Plätzen liegen Teilnehmendenkarten, welche von den Teilnehmenden mit den Angaben zu versehen sind, die für eine Benachrichtigung im Infektionsfall erforderlich sind (mindestens Name und Erreichbarkeit). Diese Karten dienen ausschließlich der Nachverfolgung einer Infektionskette. Sie werden einen Monat unter Verschluss verwahrt und danach vernichtet.

7. Die Karten bleiben nach dem Gottesdienst auf den Plätzen liegen und werden vom diensthabenden Personal eingesammelt und unter Verschluss gebracht.

8. Das Mitbringen von eigenen Gesangbüchern ist wünschenswert.

9. Für Kindergottesdienst und Abendmahl gelten gesonderte Regelungen.

10. Das Verlassen der Kirche nach dem Gottesdienst hat mit entsprechendem Abstand zu erfolgen.

11. Kollekte kann in aufgestellte Behälter eingeworfen werden, Spenden für besondere Zwecke sind entsprechend zu kennzeichnen.

12. Nach dem Gottesdienst ist ein Zusammentreffen in größeren Gruppen auch im Freien zu vermeiden.

13. Die allgemeinen Hygieneschutzregeln sind zu beachten und einzuhalten.